L-Arginin als Nahrungsergänzungsmittel

L-Arginin als Nahrungsergänzungsmittel

Der Aufbau von Muskeln ist für einen Sportler mit großen Anstrengungen und Entbehrungen sowie einem großen zeitlichen Aufwand verbunden. Griffen Sportler früher daher häufig zum Doping (Lance Armstrong lässt grüßen), geht der Trend immer häufiger zum sogenannten "Sauberen Sport". Eine Möglichkeit, schnell und sauber Muskeln aufzubauen, stellt das Mittel L-Arginin dar, dass in Fitnesskreisen innerhalb kürzester Zeit eine große Bekanntheit errungen hat. In diesem Beitrag stellen wir Ihnen das neue Wundermittel des Muskelaufbaus genauer vor.

Mit Aminosäuren die Leistungsfähigkeit steigern

L-Arginin ist eine nicht-essentielle Aminosäure. Der Vorteil hiervon ist, dass unser Körper in der Lage ist, die Säure selbst herzustellen. Trotzdem greifen viele Sportler nach der Substanz, denn die Eigenherstellung des Körpers reicht bei weitem nicht aus. In Zeiten, wo der Körper großem Stress ausgesetzt ist, kann es passieren, dass unser Körper L-Arginin nicht in ausreichendem Maße produzieren kann, und unsere Leistungsfähigkeit rapide abnimmt. Dies können Phasen sein, indem nicht ausreichend trainiert wird, in denen Sie selbst unter höchster Anspannung zum Beispiel wegen einer wichtigen Präsentation im Berufsleben stehen oder nach einer ausgestandenen Krankheit. Wird in solchen Situationen zu L-Arginin gegriffen, kann dies einen deutlichen Leistungssprung bewirken.

Studien belegen die Wirkung von L-Arginin

Studien haben ergeben, dass die Einnahme von L-Arginin die sportliche Leistung um bis zu 20 Prozent verbessern kann. Gleichzeitig konnten die Wissenschaftler nachweisen, dass eine Steigerung der Wettkampfzeiten um bis zu zwei Prozent durch die Einnahme des Präparats möglich sind. Dies wird durch die Ausschüttung von Wachstumshormonen durch die Einnahme erreicht. Diese führt zu einem verstärkten Muskelaufbau, einer verstärkten Aktivierung des Immunsystems und einer stärkeren Fettverbrennung, dass heißt das Abnehmen wird durch die Einnahme von L-Arginin gefördert.

Sportlich betrachtet sorgt L-Arginin dafür, dass die sportliche Aktivität mit weniger Sauerstoff auskommt. Dies liegt an einem sinkenden Blutdruck, so dass weniger Sauerstoff durch die Muskeln gepumpt werden muss, um die gleiche Leistungsfähigkeit zu erreichen.

Verbesserung der Potenz durch L-Arginin

L-Arginin verbessert aber nicht nur die Leistungen im Sport, sondern auch beim Sex. Dies liegt daran, dass in den Hoden des Mannes aus L-Arginin Stickstoffmonoxid gewonnen wird. Dieses sorgt für eine stärkere Durchblutung und folglich zu einer Verbesserung und Verlängerung der Erektion. Ein hoher Spiegel an Stickstoffmonoxid wiederum wirkt sich positiv auf die eigene Leistungsfähigkeit aus, da diese Substanz dafür verantwortlich ist, die Nährstoffe in den Muskeln zu verteilen.

Das gute an dem Nahrungsergänzungsmittel ist, dass dieses in natürlicher Form in vielen Lebensmitteln vorkommt. Hierunter fallen Hülsenfrüchte, Nüsse, aber auch Fleisch. Das meiste L-Arginin enthalten Kürbiskerne, diese enthalten etwa viermal so viel hiervon wie Fleisch. Soll eine dauerhafte Leistungssteigerung erreicht werden, reicht die Einnahme von eins bis zwei Gramm L-Arginin pro Tag aus.

Fazit zu L-Arginin

L-Arginin ist hilfreich bei dem Willen, die eigene sportliche Leistungsfähigkeit, aber auch die eigene Potenz, zu steigern. Da diese Substanz in vielen Produkten des alltäglichen Gebrauchs wie Nüssen, Kürbiskernen oder Fleisch vorkommt, ist dieses Produkt leicht in den täglichen Essensplan zu integrieren und auch nicht besonders teuer. Die Vorteile des Produktes sprechen dafür, dass Sie dies unbedingt einmal ausprobieren sollten.

Seite weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest

Hier eigenen Kommentar abgeben

Wir freuen uns auf Deine Kommentare und Erfahrungsberichte.

Falscher Sicherheitscode. Bitte erneut probieren.